Trompeten Labor: Erfahrungsberichte

Joshua, 28 Jahre (08/2016)

"Ich spiele seit Oktober 2015 Trompete und seither ist Markus auch mein Lehrer. Mit viel Aufmerksamkeit (und Geduld) vermag er es ausgezeichnet, diejenigen (individuellen) Faktoren zu erkennen, die meinem Fortschritt auf dem Instrument im Wege stehen. Davon ausgehend entwickelt er Übungen und Lieder, die entsprechend strukturiert sind, sodass ich mich inzwischen Woche für Woche verbessere. Darüber hinaus geht Markus stets ausführlich auf meine Nachfragen ein – seien sie theoretischer, praktischer oder sonstiger Natur. Last but not least: die Übungsstunde mit ihm macht immer wieder einen großen Spaß! Daher kann ich jeder und jedem, die/der sich zur Trompete hingezogen fühlt, nur wärmstens empfehlen, sich von Markus auf dieser Reise begleiten zu lassen."

 

Bernd, 51 Jahre (06/2016)Schüler Bernd

"Ich kenne Markus seit einem Jahr und habe ihn als sehr guten Pädagogen kennengelernt. Markus versucht ganz individuell für mich Übungen zu kombinieren, gibt mit unendlicher Geduld Ratschläge  (auch bisweilen wiederholt die gleichen). Durch seine Begeisterung für das Instrument, seine nimmermüde Bereitschaft wieder und wieder die Grundlagen zu erklären und zu an Fehlern zu arbeiten, kann er mich auch immer wieder motivieren und sorgt für Erfolgserlebnisse.

Durch sein umfangreiches musikalisches Wissen ermöglicht er mir ganz neue Seiten an Ton, Klang und Phrasierung zu entdecken, über die ich in vielen Jahren des Klavierunterrichts nicht in so profunder Weise nachgedacht hatte.

Besonders schätze ich an ihm seinen unbedingten Willen es 'richtig' zu machen, zu verstehen, wo das individuelle Problem liegt, und mir in einer bisher unbekannten Tiefe zu vermitteln versucht, wie mein Körper, meine Atmung und das Instrument zusammenarbeiten müssen um das gewünschte Resultat zu erzielen.

Neben seiner engelsgleichen Geduld und seinem pädagogischen Geschick habe ich Markus als jemanden kennengelernt, dem es wirklich ein Anliegen ist, dass ich einen Teil seiner Freude an der Trompete mitnehmen kann."

 

Johannes, 6 Jahre, und Oliver, 43 Jahre (08/2015)

"Unser Sohn Johannes hat seit einem halben Jahr Trompetenunterricht bei Herrn Tappe.

Schon zu Beginn zeichnete sich ab, dass Herr Tappe genau der richtige Lehrer für unseren Sohn ist.

Er schafft es, die Freude am Instrument und am Üben aufrechtzuerhalten und findet immer die richtigen Wege, um Johannes weiter zu begeistern. Ein wahrer Musikpädagoge! Johannes freut sich immer auf den Unterricht.

Nachdem ich Herrn Tappe kennengelernt hatte und inspiriert durch das Spiel meines Sohnes, begann auch ich, der ich zuvor nie ein Instrument spielte, mit dem Trompetenunterricht.

Auch als Lehrer für Erwachsene kann ich Herrn Tappe nur uneingeschränkt weiterempfehlen. Es macht Spaß mit ihm ein Instrument zu erlernen, die Stunden sind abwechslungsreich und die Zeit vergeht wie im Fluge.

Herr Tappe hat ein ausgeprägtes Talent und Gespür, das Spiel und die Technik des Lernenden zu erfassen und sofort durch genaue und verständliche Hinweise zu korrigieren und zu verbessern. In jeder Stunde macht man dadurch Fortschritte. Nicht unerwähnt bleiben darf Herrn Tappes selbstverständliche Pünktlichkeit und Termintreue. Er ist ein junger und sehr sympathischer Mann, auf den wir uns immer freuen.

Zusammenfassend können wir Herrn Tappe uneingeschränkt empfehlen, sowohl für den Unterricht von Kindern als auch von Erwachsenen.“

 

Schüler OleOle, 6 Jahre (04/2014)

„Seit gut 2 Monaten hat unser Sohn Ole inzwischen Unterricht bei Herrn Tappe.

Sofort hatten wir das Gefühl, mit Herrn Tappe den richtigen Lehrer für Ole gefunden zu haben. Ole ist begeistert bei der Sache. Besonders faszinierend für uns Eltern war, dass er (nachdem er am Anfang kaum einen Ton aus dem Instrument herausbrachte) schon nach der zweiten Stunde einfache Melodien und gleich darauf erste Lieder auf der Trompete spielen konnte!

Kurz darauf tat sich Ole eines Nachmittags mit einem Nachbarskind zusammen, das seit einer Weile Klavierstunden nimmt, um gemeinsam zu musizieren. Herr Tappe unterstützt diese tollen Erfolgserlebnisse - und nutzt den Schwung gleich für geeignete Verbesserungsvorschläge.

Er geht auf Ole und auch auf seine Musikvorschläge ein - selbst wenn das Weihnachtslieder im April sind.

Besonders angenehm für die "Familienlogistik" ist außerdem, dass Herr Tappe derzeit zu uns nach Hause kommt.

Und dankbar sind wir Herrn Tappe schließlich auch dafür, dass er uns beim Kauf einer passenden Trompete tatkräftig unterstützt hat.

Wir sind froh, dass wir uns für den Unterricht bei Herrn Tappe entschieden haben und können ihn uneingeschränkt weiterempfehlen."

 

Felix, 39 Jahre (07/2014)

„Seit 2 Monaten habe ich Trompetenunterricht bei Markus und bin von ihm als Lehrer und seinem Unterricht begeistert.

Markus Ansatz, nicht nur zu lernen die Trompete zu spielen, sondern auch zu verstehen, warum sie sich wie verhält (bzw. Töne erzeugt) finde ich interessant, hilfreich und kommt mir sehr entgegen. Und nicht zuletzt auch auf Grund seines beeindruckendem Engagement im und außerhalb des Unterrichts schaffe ich es – trotz leider recht eingeschränkten Übungszeiten auf Grund meiner beruflichen Situation – schnell Fortschritte zu machen.

Den Unterricht bei Markus kann ich uneingeschränkt empfehlen!“

 

Miriam, 7 Jahre (07/2014)

„Unsere Tochter hatte schon lange den Wunsch, Trompete zu lernen. In der näheren Umgebung (Münchner Norden) konnte ich aber keinen Trompetenlehrer finden. Deshalb waren wir sehr froh, als wir über Bekannte von Herrn Tappe erfahren haben, der zum Unterricht zu uns nach Hause kommt.

Ich hätte nie gedacht, dass Miriam innerhalb weniger Monate so große Fortschritte macht und bereits Stücke mit großem Tonumfang spielen kann. Sie hat durchaus ihren eigenen Kopf und ist mit Sicherheit nicht die einfachste Schülerin. Umso beeindruckter bin ich immer wieder, mit welchen Ideen Herr Tappe sie dann doch "packt", um sie zu motivieren (Geburtstagsständchen für die Schwester, Nationalhymne zur Fußball-WM, sie muss Regeln befolgen, darf aber auch selbst welche aufstellen).

Zum Spaß am Spielen kommt noch fundiertes und kindgerecht vermitteltes Wissen zur Musiktheorie. Kurz: Wir sind rundum zufrieden."

 

Leo Siberski, ehemaliger Mentor von Markus Tappe

„Herr Markus Tappe war von 2008 bis 2011 mein Schüler. Ich war auf ihn aufmerksam geworden, nachdem ich ihn bei einer Jugendorchester-Arbeitsphase gehört hatte und sofort ein herausragendes Talent für die Trompete erkannte. Dieser Eindruck hat sich in der gemeinsamen Arbeit gefestigt. Im Besonderen fallen seine Tongebung und sein musikalischer Ausdruckswille auf, weil sie weit über das hinausgehen, was man heutzutage den Standard nennt.

Was Herrn Tappe darüber hinaus kennzeichnet, ist die Neugier und das akribische Interesse an den technischen Vorgängen des Trompetenspiels. Wo normalerweise das „learning by doing“ oder – schlimmer – das „try and error“ in der Trompeten-Didaktik vorherrscht, gibt er sich nicht zufrieden und fragt weiter. Indem er den komplizierten physischen Vorgängen beim Trompete-Spielen auf den Grund geht, riskiert er zwar eine insgesamt längere, aber am Ende wesentlich nachhaltigere Entwicklung, da der so ausgebildete Musiker für jede Aufgabenstellung einen technischen Lösungsweg parat hat.

Solch ausgeprägtes Interesse spiegelt sich bei Markus Tappe auch in der Beschäftigung mit der Musik wieder. Eine lebendige Mischung zu finden zwischen spontanem Musizieren und fundierter Interpretation auf der Grundlage der theoretischen Beschäftigung mit Stilistik, Rezeptionsgeschichte und Musik-Historie ist ihm ein großes Anliegen.

Sowohl in jenen Fragen von Technik oder Interpretation, aber auch im pädagogischen Kontext ist Herr Tappe bereit, ungewohnte Wege zu gehen und innovativ neue „Felder zu bestellen“.

Durch diese seltene Konstellation von Fähigkeiten empfehle ich Markus Tappe uneingeschränkt als Pädagogen.

Leo Siberski“

Max, 24 Jahre (12/2016)

"Ich nehme nun seit Mitte Oktober 2015 Unterricht bei Markus Tappe und bin seitdem erstaunt, mit welcher Hingabe und Geduld er die Unterrichtsstunden gestaltet. Beim erfolgreichen Erlernen des Trompete Spielens sind das sichere Beherrschen der Grundlagen, wie der Atmung essentiell. Ein Gespür dafür zu bekommen, wie Instrument und Körper zusammenhängen, erfordert meist viel Übung und Geduld. Markus Tappe versucht mit akribischer Genauigkeit an den Stärken und Schwächen zu arbeiten. Man fängt oft wieder bei den Basics an, da schon der erste geblasene Ton entscheidend ist für das Spielen eines Stückes. Immer wieder motiviert er einen dazu an gewissen "Schwachstellen" zu arbeiten, um ein sicheres Gefühl für die Trompete zu bekommen. Als Pädagoge ist er gleichermaßen wertvoll. Die bereits genannte Geduld gepaart mit einem tollen Grundoptimismus machen ihn zu einem sehr guten Musiklehrer in der Welt der Trompete. Sehr zu empfehlen."

 

Sebastian, 19 Jahre (08/2016)

"Nachdem ich bereits zehn Jahre in Karlsfeld Trompetenunterricht erhalten habe, habe ich mich vor etwa einem Jahr für den Unterricht beiSchüler Sebastian Markus Tappe entschieden, da ich auf der Suche nach einem Lehrer war, der mich speziell auf die Eignungsprüfungen an der Berufsfachschule und an der Hochschule für Musik vorbereitet.

In diesem Jahr habe ich vieles an meinem Trompete Spielen verbessern können. Meine spielerischen und technischen Probleme wurden durch gezielte Hinweise und ganzheitliche Analysen von Markus erklärte und mit mir zusammen verbessert. Solche Tipps in Verbindung mit der detaillierten Bearbeitung meiner Vortragsstücke für die Eignungsprüfungen haben mir in Hinblick auf die Vorbereitung auf diese Prüfungen sehr geholfen.

Markus habe ich als netten, sehr gut ausgebildeten Trompeter und vor allem sehr guten Lehrer kennen gelernt. Ich kann den Unterricht von Markus uneingeschränkt weiterempfehlen."

 

Anne-Claire, 7 Jahre (06/2016)

"Anne-Claire hat im Alter von 6 Jahren mit dem Trompetenunterricht bei Herrn Tappe begonnen. Sie spielt seit einem Jahr und kann bereits kleine einfache Lieder spielen. Das Instrument ist definitiv nicht einfach zu erlernen, aber Herr Tappe hat immer sehr viel Geduld mitgebracht und den Unterricht abwechslungsreich gestaltet.

Unsere Tochter hat nicht immer Lust zum alleine Üben, aber auf den Unterricht freut sie sich immer ausnahmslos sehr!

Herr Tappe gestaltet den Unterricht sehr kindgerecht."

 

Dagmar, 46 Jahre (03/2015)

"Markus ist mein dritter Trompetenlehrer und bei ihm habe ich jetzt endlich das Gefühl richtig gut aufgehoben zu sein. Bei meinen vorherigen Lehrer wurde viel Wert auf Üben und Spielen gelegt.

Für mich ist es aber wichtig, wenn ich merke, dass es nicht richtig funktioniert, zu wissen warum.

Und genau das ist bei Markus so toll, er erklärt mit viel Geduld und immer wieder neuen Ansätzen die Fehler bzw. Basics. Und passend zu seinem Lernkonzept, die Trompete zu verstehen, hilft mir das beim Üben sehr weiter.

Ich kann Markus uneingeschränkt weiterempfehlen.

Auch bei Terminen ist er sehr entgegenkommend. Ich finde es super, wie er mit einem Zusammen auf das gewünschte Ziel hinarbeitet. Ich bin überaus froh bei Markus gelandet zu sein."

 

Carl, 9 Jahre (02/2015)

"Unser Sohn Carl hat seit 6 Monaten Unterricht bei Markus Tappe und wir sind sehr zufrieden.

Carl macht gute Fortschritte. Schüler CarlMarkus kann ihn sehr gut motivieren, stellt aber auch Forderungen. Wenn Carl zu wenig engagiert übt, gibt es von Markus auch „sanften Druck“, dass  etwas mehr getan werden sollte. Das ist in dieser Form genau die richtige Mischung.

Markus nimmt das Kind selbst gut in die Verantwortung und versucht direkt mit dem Kind zu regeln, wenn anders oder mehr geübt werden sollte.

Markus ist immer freundlich, pünktlich und sehr gut musikalisch ausgebildet. Zudem ist es für mich als berufstätige Mutter mit 4 Kindern eine große Erleichterung, dass Markus nach Hause kommt. Dieses Angebot finde ich absolut super.

Ich kann Markus Tappe als Trompetenlehrer uneingeschränkt weiterempfehlen."

 

Florian, 8 Jahre (09/2014)

„Florian hat seit einem halben Jahr bei Markus Trompetenunterricht und sowohl Eltern wie Schüler sind sehr zufrieden. Markus vermittelt sein Wissen auf eine sehr ungezwungene Art, kann gut mit Kindern umgehen und geht auf Florians Wünsche gerne ein.

Aber auch unsere Anregung (wir haben den Wunsch geäußert, die Musiktheorie etwas zu vertiefen) hat Markus sofort aufgenommen und umgesetzt. Unserem Empfinden nach ist Markus überdurchschnittlich engagiert, er versucht wirklich mit kreativen Ideen seinen Schülern das Üben schmackhafter zu machen und den Spaß am Spielen zu erhalten und zu vergrößern.

Florians Antwort auf die Frage, ob er denn gern Trompete spiele lautet: “Üben tu‘ ich meistens nicht so gern, aber mit dem Markus spielen macht Spaß“. Eine bessere Empfehlungen können wir nicht aussprechen.“

 

Kristin, 28 Jahre (04/2014)

"Herr Tappe ist ein sehr fröhlicher und angenehmer Mensch. Er kann seine Philosophie sehr gut theoretisch erklären und es ist einfach sie dadurch umzusetzen. Durch die Übungen und das Verständnis, was er vermittelt, ist mein Klang und mein Verständnis für das Spielen auf der Trompete besser geworden.

Ich spiele seit etwa vierzehn Jahre Trompete und habe seit fünf Monaten bei Herrn Tappe Unterricht."

 

 

 

 

Weitere folgen...